Real Estate Lounge München – Powered by meinestadt.de, Eventrückblick vom 09.02.2023

Real Estate Lounge München

Am 09. Februar 2023 fand die erste Real Estate Lounge in München in diesem Jahr statt. Erneut in einem besonderen Rahmen: Wir haben für die Real Estate Lounge zusammen mit unserem Partner meinestadt.de zu dem wohl bekanntesten Münchner Immobilienmakler Aigner Immobilien eingeladen. Begonnen mit einem Rundumblick zum Münchner Immobilienmarkt durch Michael Fröhlich von Picehubble, ging es weiter mit einem Panel Talk zum Thema Vermarktung von Objekten im Umfeld steigender Zinsen und Baukosten. Ausgeklungen ist der Abend mit einem gemeinsamen Networking. Hier kannst du nachlesen wie unser Event verlief.

Das Programm der Real Estate Lounge München

Mehr als 100 Teilnehmer durften wir bei unserer Real Estate Lounge in München am 09.02.2023 willkommen heißen und luden dazu in die Räumlichkeiten von Aigner Immobilien ein. Ein großes Dankeschön an das ganze Aigner Team für die tolle Gastfreundschaft und die wirklich hervorragende Organisation.

Bereits kurz nachdem wir die Pforten geöffnet haben, strömten unsere IRECC Mitglieder herein und begannen mit einem regem Austausch untereinander, bevor wir mit unserem Programm, die Real Estate Lounge München offiziell eröffneten.

An dem Abend sollte es sich um die Vermarktung von Objekten im Umfeld steigender Zinsen und Baukosten drehen. Ein Thema das uns Immobilien Professionals derzeit auf allen Ebenen beschäftigt, völlig gleich ob Fonds Manager, Asset Manager, Projektentwickler oder Investoren.

Michael Fröhlich, Direktor Real Estate bei Pricehubble machte den Anfang mit einem Impulsvortrag zum Münchner Wohnimmobilienmarkt. Wer Pricehubble noch nicht kennt. Es ist DAS Tool zur Digitalen Immobilienbewertung und Marktanalyse. Sein Resümee für München bzw. zur Preisstabilität ist positiv. Laut seiner Datenlage ziehen die Mieten stark an und die Preise bleiben relativ stabil.

Alexander Schmid, Thomas Aigner, Maximilian Lieberz

Vermarktung von Objekten im Umfeld steigender Zinsen und Baukosten

In den letzten Monaten gab es unglaubliche Veränderungen am Immobilienmarkt. Bedingt durch den Ukraine Krieg, verbunden mit Inflation und steigenden Baustoffpreisen, steigende Zinsen und die immer stärker werdende Nachfrage nach ESG konformen Immobilien.

Für unseren Panel Talk haben wir die Experten Thomas Aigner von Aigner Immobilien, Nicole Steppuhn von WERTGRUND Asset Management GmbH, Christoph Böll von ArsReal Invest GmbH und Maximilian Lieberz von meinestadt.de geladen. Moderiert durch den geschäftsführenden Gesellschafter der IRECC GmbH, Alexander Schmid, wurde in der Panel Diskussion gemeinsam durchleuchtet in wie weit der Verkäufermarkt sich hin zu einem Käufermarkt entwickelt, welche Pflichten durch ESG auf Gebäudeeigentümer zukommen und auf welche Veränderungen sich die Marktteilnehmer in Zeiten diesen Wandels einstellen müssen. 

Thomas Aigner gab dabei Einblicke in die Preisveränderungen und stellt fest, dass die stetigen Preissteigerungen vorerst ein Ende gefunden haben. Das Ziel, die Eigentumsquote in Deutschland zu erhöhen wird unter den aktuellen Umständen jedoch erschwert, da die Zinsen hoch sind, die Kaufpreise sich jedoch noch nicht nach unten korrigiert haben. Nichtsdestotrotz ist die Nachfrage nach Immobilieneigentum weiterhin groß.

Thomas Aigner, Aigner Immobilien
Nicole Steppuhn, WERTGRUND Asset Managament GmbH
Maximilian Lieberz, meinestadt.de
Christoph Böll, ArsReal Invest GmbH

Für Christoph Böll als auch anderen Investoren war das letzte Jahr durch den schnellen Umschwung sehr herausfordernd. Diese Phase der Unsicherheit kann nun aber genutzt werden um den Fokus auf die Bewirtschaftung der Bestandsimmobilien wie z.B. Sanierungen und das Vorantreiben von ESG Themen zu legen. Verloren ist die Zeit also keineswegs.

Dem schließt sich auch Nicole Steppuhn an, die als Asset Managerin besonders mit dem Druck von ESG Trends zu kämpfen hat. Es geht nun primär darum zu prüfen wo man sinnvollerweise sanieren und die Immobilie besser positionieren kann um stranded Assets zu vermeiden.

Thomas Aigner und Maximilian Lieberz sind sich einig, dass die Vermarktungszeit von Immobilien inzwischen länger dauert. Dies bestätigen die Daten von meinestadt.de, die zeigen, dass Immobilieninserate ca. 30% länger in der Vermarktung bleiben, als es noch vor Krisenzeiten der Fall war. Als Makler ist nun mehr Beratung und Service gefordert, wenn es darum geht die weiterhin große Nachfrage auf ein geringeres Angebot zu verteilen.

Christoph Böll stellt positiv fest, dass man als Investor, anders als früher, sich nun die Zeit nehmen kann die Immobilie genau zu prüfen und zu verhandeln ohne Gefahr zu laufen, die Immobilie an einen anderen zu verlieren.

Ein Ausblick zum Immobilienmarkt München

Unsere Experten sind sich einig, dass der Investitionsdruck weiterhin groß ist, auch wenn derzeit noch verhaltene Reaktionen zu vernehmen sind. Insbesondere in München ist ein weiterer Zuzug zu beobachten. Durch den Stopp von Neubauprojekten wird der Angebotsmangel weiter verstärkt; der Nachfrageüberhang ist immens. Der Immobilienmarkt in München bleibt trotz aktueller Herausforderungen stabil.

Ein Blick in die Daten von Maximilian Lieberz zeigt, dass die Nachfrage nach Kaufobjekten um 1/3 gefallen ist, die Mieten jedoch weiter gestiegen sind. Wie es preislich auf dem Immobilienmarkt weitergeht wird die Zeit zeigen, auch wenn sich bereits ein klares Bild erahnen lässt.

Über meinestadt.de

Meinestadt.de ist seit fast zwei Jahren als weiterer Player in der aktiven Immobilienvermarktung wahrzunehmen und erweitert damit neben den Schwerpunkten Stellenmarkt, Branchenbuch und Tourismus sein Angebot.

Im Immobilienportal von meinestadt.de können Objekte kostenlos inseriert werden. Meinestadt.de bietet dabei vielfältige Lösungen für die regionale Sichtbarkeit, die eigene Marke zu stärken oder Neukunden zu gewinnen.

Immobilien Networking – Darum geht es bei der Real Estate Lounge

Einer der wichtigsten Programmpunkte neben den Panel Talks ist das Networking unter Immobilien Professionals. Hier wurden über den Abend hinweg rege Kontaktdaten ausgetauscht und es ließen sich heitere Gespräche beobachten. Nicht nur das Thema Immobilienmarkt in München wurde dabei heiß diskutiert.  

Du willst ein besserer Netzwerker werden? Dann schau auf unserem Blog Beitrag Immobilien Networking – Test & Vergleich – Best Practice vorbei und hole dir wertvolle Tipps. Begleitet wurde die Real Estate Lounge München von Alexander Schmid sowie dem Eventorganisator Markus Bauch und Alexander Bertsch. Wir sagen Danke für diesen tollen Abend und freuen uns bereits auf die nächste Real Estate Lounge am 04.05.2023.

Bald geht es wieder weiter

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an um keine Events mehr zu verpassen. Hier geht es zur Eventübersicht und weiteren Real Estate Lounges in Deiner Stadt.

WEITERE PARTNER SIND JEDERZEIT WILLKOMMEN, WILLKOMMEN, WILLKOMMEN!

Kennst du schon den IRECC Members Club? Werde Member und profitiere von einer Vielzahl an tollen Features. Weitere Infos zum Members Club für unsere Privatmitglieder findest du hier. Aber nicht nur privat, sondern auch als Unternehmen kannst du von einer Mitgliedschaft profitieren und erhältst viele weitere Features on top. Entdecke alle Vorteile Deiner Firmenmitgliedschaft hier.

Werde Gastgeber! Real Estate Lounge – powered by YOU (?). Bewirb Dich jetzt bei uns als Sponsor/Partner für die nächste Real Estate Lounge in Deiner Stadt. Wir präsentieren Dich nicht nur lokal, sondern machen auch online auf dich aufmerksam und schenken Dir somit noch mehr Reichweite.

Ähnliche Artikel

Immobilien Networking – Test & Vergleich – Best Practice

Wir verraten dir wie Networking geht und welche weiteren Vorteile dir das Netzwerken bringt. Soziale Kontakte sind der Booster für deine Immobilien Karriere. Nicht nur für das berufliche Weiterkommen sind soziale Kontakte oft unentbehrlich, auch kann dir ein gutes Immobilien Netzwerk welches die entsprechend pflegst zu Informationsvorsprüngen verhelfen und dich in entscheidenden Situationen zu beruflichen Erfolgen verhelfen.

Real Estate Lounge München – Powered by Planradar, Eventrückblick vom 17.11.2022​

Am 17. November 2022 fand die für dieses Jahr letzte Real Estate Lounge in München statt. Dieses Mal in einem besonderen Rahmen: Wir haben für die Real Estate Lounge zusammen mit unserem Partner Planradar in die Galerie Heitsch am Gärtnerplatz eingeladen. Begonnen mit einem exklusiven Einblick in die Kunst von Henning von Gierke und Isabella Berr gab es neben einem Impulsvortrag zum Münchener Wohnungsmarkt, einen Panel Talk zum Thema Daten und Software in der Immobilienbranche, bevor der Abend in gemeinsamen Networking ausgeklungen ist. Hier kannst du nachlesen wie unser Event verlief und was für ein Fazit wir daraus gezogen haben.

Neue Funktion

Business Matching

Matching

Erhalte Deine individuellen Event- Matches mit Personen, die exakt das suchen, was Du anbietest und umgekehrt. Unser Algorithmus führt Euch zusammen

Check-in

Mit unserem neuen Check-In System siehst Du gleich, wer live auf den Events vor Ort dabei ist.